Robuste kleine Windkraftanlage auf der Norla Rendsburg

Hersteller mit einer robusten kleinen Windkraftanlage auf landwirtschaftlichen Fachmesse

Auf der Norla in Rendsburg waren in 2013 einige Hersteller von Kleinwindanlagen vertreten.

Ein Hersteller, Kingspanwind, pries seine Kleinwindanlage als besonders robuste Windturbine an.

KW6 Kingspanwind Kleine Windkraftanlage robust und wartungsarm lt. Hersteller. Konzipiert für die Windklasse 1, keine Ausschaltgeschwindigkeit
Norla in Rendsburg zeigt eine KW 6 Anlage des Herstellers Kingspan

Der Hersteller Kingspanwind zeigt in dem Datenblatt für die KW6 Windturbinen eine Leistungskurve, die bei 6m Wind 1 kw/h Energie erzeugt. Bei 11 m/sec Wind sollen 5-6 KW Nenneleistung erkennbar sein. Es fällt deutlich in der Kennlinie auf, dass bei geringen Windgeschwindigkeiten kaum eine Leistung erbracht wird.

Auf Nachfrage wurde mir erläutert, dass diese Anlage eher etwas für Starkwindgebiete ausgelegt ist. Es besteht keine Ausschaltgeschwindigkeit. Die kleine Windkraftanlage soll bei jeder, auch bei sehr hohen Windgeschwindigkeiten fortwährend im Betrieb bleiben.

Diese Anlage soll sich für ländliche Wohngegenden eignen, landwirtschaftlich und kommerziell genutzt werden können. Auch die Verwendung auf abgelegenen Inseln wurde genannt.

Die kleine Windkraftanlage kann netzgekoppelt und Batterieladend eingesetzt werden. Sie Stromspannung liegt zwischen 48 und 200 Volt Gleichstrom. Die Netzankopplungsmöglichkeiten sind Ein-, Zwei- und Dreiphasig.

Diese kleine Windkraftanlage eignet sich auch für direktes Heizen von Pufferspeichern.

Die als Leeläufer konzipierte Anlage soll sehr wartungsarm sein.

Masthöhen dieser Kleinwindanlage

Für die Installation auf einem Mast stehen Höhen von 9 m, 11,6 m, 15 m und 20 Metern zur Verfügung. Fundamente in verschiedenen Versionen, Plattenfundamente, Wurzelfundamente und Felsverankerungen sind möglich.

Konzipiert wurde diese Anlage für die Windklasse 1 mit einer Windgeschwindigkeit von 70 m Wind pro Sekunde.
Eine fünfjährige Garantie wird von der Firma gegeben. Die Zertifizierung wurde in der Norm IEC-61400-2 erstellt.

Rotorblätter, konzipiert für die Windklasse 1

Die Rotorblätter bestehen aus einem Glas-Thermoplastgemisch, sind windwärts (in Lee) ausgerichtet und regulieren sich je nach Windstärke im Stellwinkel selbst. So will der Hersteller eine Produktion bei allen Windgeschwindigkeiten gewährleisten.

Nach den Herstellerangaben soll die Kleinwindanlage robust sein:

  •  Zuverlässig
  •  Gräuscharm
  •  Wartungsarm
  •  Langlebig

Über den Preis der kleinen Windkraftanlage konnte ich auf der Norla nichts in Erfahrung bringen.

Wer hat Erfahrungen mit dieser kleinen Windkraftanlage?

Wo befinden sich Standorte, die aktiv betrieben werden?

Nach Herstellerangaben sollen circa 5000 dieser robusten kleinen Windkraftanlagen weltweit aufgestellt sein.

Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen oder hinterlassen Sie einen Kommentar zu dieser kleinen Windkraftanlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Comments links could be nofollow free.