Windstrom-Nordsee wird Schleswig-Holstein ausgebremst?

Nordsee Windstrom oder Eigenstrom aus kleinen Windkraftanlagen

Der Schleswig-Holsteinische Ministerpräsident Albig machte vor seiner Wahl die Aussage Schleswig-Holstein soll nur noch grünen Strom verbrauchen“. Jetzt stellt sich die Frage, kann er sein Versprechen einhalten, wenn seitens der Minister Rösler und Altmeier eine Begrenzung für den Windstrom im Norden beabsichtigt wird. 

Beginnt hier schon der nahende Bundestagswahlkampf? Die politischen Farben der amtierenden Bundesregierung und des amtierenden Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten Albig unterscheiden sich jedenfalls. Hier sollte er seine Aussagen und seine Forderungen vor der Wahl mit allen Mitteln durchsetzen. 

Nordsee Windstrom ist teuer im Aufbau. Darum sollte nach Lösungen zu anderen Windanlagen, z.B. nach kleinen Windkraftanlagen gesucht werden. Es kann nicht sein, das ein Umweltminister einen Besuch im Norden macht, sich mit einer Windmühle in der Hand fotografieren lässt und im Umkehrschluss den Windstrom an der Nordsee drosseln will. 

Hier ist Gegenwehr angesagt. „Jeder sollte den Wind für sich nutzen können“ um sich von den Energieversorgern unabhängig zu machen. Der Wind gehört allen und nicht nur den Energieversorgern. Kleine Windkraftanlagen sollten aufgestellt werden. 

Für kleine Windkraftanlagen fehlen akzeptable Rahmenbedingungen
Es fehlt an der Vereinfachung der Genehmigungsverfahren und Gesetze. Eingrenzungen unseres Lebensbereiches können nicht durch Politik und Energieversorger vorgeschrieben werden. Die Debatten über den Netzausbau müßten nicht mehr sein, wenn jeder seinen Strom selbst produzieren kann. Hier fehlt es an einer Vereinfachung des EEG sowie an Förderprogrammen für kleine Windkraftanlagen. 

In jeder Jahreszeit haben wir es mit Wind zu tun. Laut Statistik ist die Windmenge sicherlich wieder größer geworden als in den Vorjahren. Die zur Verfügung stehende Windmenge sollten wir nutzen und diese in Windstrom umzuwandeln. Wenn keine Flächen für die großen Windkraftanlagen mehr vorhanden sind und sich nicht jeder daran beteiligen kann, sollten Verbraucher in kleine Windkraftanlagen investieren, die uns dann mit Windstrom versorgen.

Ihr Otto P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Comments links could be nofollow free.